Patchwork Decke

Es ist nach sehr langer Zeit diese kleine Patchwork Decke fertig geworden.

Ich mache schon lange Patchwork und beim aufräumen meiner Stoffe ist mir ein alter zusammengenähter Mustertop in die Hände gefallen, welchen ich nie fertig zu einer Decke gemacht hatte. Es waren ja nur Übungsblöcke und nicht so perfekt, also hatte ich es liegen gelassen.

Mit der Zeit habe ich aber gelernt, dass die Herstellung jeder Patchwork Decke eine kleine Reise ist. Und sowas wie perfekt gibt es bei einer Patchwork Decke sowieso nicht und das ist auch gut so. Denn es sind doch die kleinen Fehler, welche eine Decke so einzigartig und liebenswert machen, oder?

Diese Decke kann eine besondere Geschichte erzählen. So ist das Top der Decke schon vor fast 20 Jahren entstanden. Ich weiß noch genau wo, mit wem und wofür wir manche Stoffe eigentlich gekauft hatten. Die Reste hatte ich dann zur „Übung“ verwendet und noch mit Uni Stoffen ergänzt.

Das Quilten der Decke ist nun zum größten Teil mit der Hand erst letztes Jahr entstanden. In der letzten Woche habe ich den Rest mit der Maschine vervollständigt und den braunen Rand habe ich noch ergänzt, damit die Decke einen schönen Rahmen bekommt. 

Und hier noch ein paar Bilder von einzelnen Blocks:

Da die Decke für mich ist und mir eine besondere Geschichte erzählt verlinke ich den Beitrag bei RUMS.

 

Liebe Grüße,

Ramona


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Naehbegeisterte (Donnerstag, 05 Januar 2017 14:48)

    Liebe Ramona,

    hach da schreibt mir jemand aus dem Herzen ich Patchworke auch wahnsinnit (wenn auch noch nicht sooo lange) gerne ...allerdings suche ich dann meistens auch die kleinen nicht perfekten Nähte...blöd oder... ?
    Mit gefällt deine Decke total gut.... viel Spaß damit

    wünscht die Nähbegeisterte :)